Pfingstbier und Sonnen

Das Pfingstbier wurde den Halloren als Anerkennung ihrer schweren Arbeit zugestanden. Anlass war die jeweils nach Pfingsten in den Jahren mit ungeraden Jahreszahlen stattfindende Neuwahl des Vorstandes der Salzwirker-Brüderschaft.

Gefeiert wird es mit Bier und Tanz, auch Fahnenschwenken und Zappeltanz werden zu diesem Anlass aufgeführt. Eigens zu diesem Fest wurde der Hallorenkuchen gebacken, der dem Salzgrafen nach Abschluss des Pfingstbieressens mit dem Bier überreicht wurde.

Das Sonnen wird immer zwischen den Jahren des Pfingstbieres, also jeweils in den geraden Jahren, gefeiert und entspricht einer bescheideneren Form des Pfingstbierfestes und bedeutet "Fahnen und Waffen in die Sonne stellen".

Die Feste fanden vormals in verschiedenen Lokalitäten und Anlagen Halles statt, jetzt ist jedoch das Salinemuseum fester Veranstaltungsort.

Silberschatz der Halloren

Der Silberschatz

Der legendäre Silberschatz der Halloren zählt 94 Tinkgefäße, 1 Kanne und 2 Gürtelketten und zeugt vom großen Ansehen der Salzwirker seit dem 17. Jahrhundert, denn er resultiert fast ausschließlich aus Schenkungen für ihre Hilfe bei der Brandbekämpfung, das Grabgeleit oder zur Erinnerung an Personen, die der Brüderschaft nahe standen.   » weiterlesen

Salzwirker-Brüderschaft
im Thale zu Halle

Geschäftsstelle im Technischen
Halloren- und Salinemuseum
Mansfelder Straße 52
06108 Halle (Saale)

Telefon: +49 345 4788833
info(at)halloren.com