Silberschatz

Der legendäre Silberschatz der Halloren zählt 94 Tinkgefäße, 1 Kanne und 2 Gürtelketten und zeugt vom großen Ansehen der Salzwirker seit dem 17. Jahrhundert, denn er resultiert fast ausschließlich aus Schenkungen für ihre Hilfe bei der Brandbekämpfung, das Grabgeleit oder zur Erinnerung an Personen, die der Brüderschaft nahe standen.

Beinahe jedes Stück der Sammlung ist mit einem Ereignis verknüpft, so z. B. dem Regierungsantritt einer Reihe von Landesfürsten im 17. und 18. Jahrhundert.

Der Kreis der Stifter und die Anlässe zu Schenkungen haben sich freilich verändert.
Heute handelt es sich um Geschenke von Privatpersonen, von Freunden und Schwagern der Brüderschaft, um Stiftungen von Persönlichkeiten aus Politik, Wissenschaft und Kultur. Die Anlässe reichen von Zeichen persönlicher Verbundenheit bis hin zu städtischen und staatlichen Gedenk- und Feiertagen.

Salzwirker-Brüderschaft
im Thale zu Halle

Geschäftsstelle im Technischen
Halloren- und Salinemuseum
Mansfelder Straße 52
06108 Halle (Saale)

Telefon: +49 345 4788833
info(at)halloren.com