Festkleid der Halloren

Zum Festkleid gehören:

  • der Dreispitz - bezogen mit schwarzem Samt
  • der Pelz - roter oder blauer Dreiviertelmantel mit Pelzbesatz an den Stulpen und 18 Zierknöpfen
  • der Latz - eine Weste aus Goldbrokat oder Seide mit Blumenmuster
  • 18 silberne Kugelknöpfe, genannt die Reihe
  • die Kniebundhose aus schwarzem Samt
  • blaue oder weiße Strickstrümpfe mit Zopfmuster
  • der schwarze Umhang, Kragen genannt, der bei Regen oder kaltem Wetter getragen wird
  • schwarze Halbschuhe mit Silberschnallen

Dieses noch heute zu festlichen Anlässen getragene Festkleid geht auf die Zeit nach dem siebenjährigen Krieg zurück.

Die 18 Knöpfe des Festkleides haben jeder eine Bedeutung, weil sie einen Einblick in die funktionelle Struktur der Salzwirkerbrüderschaft geben.

Knöpferaten der Halloren

Knöpferaten der Halloren

Die markanten barocken Kugelknöpfe am Festkleid der Halloren dienen den Salzwirkern gleichzeitig als traditionelle Organisationsübersicht ihrer Brüderschaft. Für die Kinder der Halloren wurde einst eigens ein Reim zum Knöpferaten entwickelt.  » weiterlesen

Salzwirker-Brüderschaft
im Thale zu Halle

Geschäftsstelle im Technischen
Halloren- und Salinemuseum
Mansfelder Straße 52
06108 Halle (Saale)

Telefon: +49 345 4788833
info(at)halloren.com